Einlagen > NovaPED work




Orthopädische Einlagen für Träger von Arbeitssicherheitsschuhen unterliegen der DGUV-Regel 112-191 (ehemals BGR 191), „Benutzung von Fuß- und Knieschutz“.
NovaPED work Einlagen-Rohlinge wurden speziell für diese hohen Anforderungen entwickelt und in Kombination mit verschiedenen Sicherheitsschuhen von einem unabhängigen Prüfinstitut baumustergeprüft.

Folgende Prüfkriterien wurden dabei erfüllt:

Unser Einlagensystem NovaPED work ist in Verbindung mit Arbeitssicherheitsschuhen folgender Firmen nach DIN EN ISO 20345 baumustergeprüft:

Eine Liste der Sicherheitsschuhe können Sie hier downloaden...

Die Individualisierung der Versorgung erfolgt durch die Anpassung und Bearbeitung des NovaPED work Einlagen-Rohlings entsprechend der Fertigungsanweisung.

Es lassen sich verschiedene Indikationen versorgen, wie beispielsweise:


NovaPED work soft
Weichpolster-Rohling aus Thermofix
Ausführung
Standard Art.-Nr. 972778-799
Stufe Art.-Nr. 970290-799
Fersensporn Art.-Nr. 970146-799
 
Material Thermofix, ca. 45° Shore A, ESD-fähig
Unterbau Thermofix, antistatisch 10 mm
Decke Thermofix, antistatisch 6 mm
Ausführung langsohlig, mit Vorfußperforation
Größen 35-48
 


NovaPED work active
Gefräster Rohling aus Multiform ESD
Art.-Nr. 785012-004 flache Ferse (ca. 5 mm), ohne Bezug
Art.-Nr. 785011-004 hohe Ferse (ca. 10 mm), ohne Bezug
 
Art.-Nr. 785012-016 flache Ferse (ca. 5 mm), mit losem Bezug aus leitfähigem ARU-X Static ESD
Art.-Nr. 785011-016 hohe Ferse (ca. 10 mm), mit losem Bezug aus leitfähigem ARU-X Static ESD
 
Art.-Nr. 785012-018 flache Ferse (ca. 5 mm), mit losem Bezug aus leitfähiger Microfaser
Art.-Nr. 785011-018 hohe Ferse (ca. 10 mm), mit losem Bezug aus leitfähiger Microfaser
 
Art.-Nr. 785012-026 Bausatz: 1 Paar Rohlinge, flache Ferse (ca. 5 mm), loser Bezug aus leitfähigem ARU-X Static ESD, Kleber, Pinsel
Art.-Nr. 785011-026 Bausatz: 1 Paar Rohlinge, hohe Ferse (ca. 10 mm), loser Bezug aus leitfähigem ARU-X Static ESD, Kleber, Pinsel
 
Art.-Nr. 785012-028 Bausatz: 1 Paar Rohlinge, flache Ferse (ca. 5 mm), loser Bezug aus leitfähiger Microfaser, Kleber, Pinsel
Art.-Nr. 785011-028 Bausatz: 1 Paar Rohlinge, hohe Ferse (ca. 10 mm), loser Bezug aus leitfähiger Microfaser, Kleber, Pinsel
 
Material Multiform ESD, ca. 36° Shore A, ESD-fähig
Ausführung langsohlig, gefräst, im Vorfuß perforiert
Größen 35-50
 


Materialkomponenten für Schuhzurichtungen
Unsere Materialkomponenten sind mit Modellen der Hersteller Elten, Format, Künzli, Mascot und Stabilus baumustergeprüft.
Aufbauplatte Starpur ESD, schwarz, ca. 150 x 350 mm Art.-Nr. 010693-003/ -006/ -009/ -018
Absatzplatte Star HD, dunkelbraun, Stärke 5,5 mm, ca. 530 x 700 mm Art.-Nr. 010696-055
Klebstoff Köraplast 182, antistatisch, 0,660 kg Gebinde Art.-Nr. R10625-010
KÖ Verstärker TR 280, transparent, 0,100 kg Gebinde Art.-Nr. R10628-001


Material für Fräseinlagen (ohne Baumusterprüfung)
Fräsmaterial ESD Art.-Nr. 964120-558 Als Fräsblock 30 mm
Art.-Nr. 010689-351 Als Plattenware
Bezugsmaterial aus leitfähiger Microfaser Art.-Nr. 010909-000 Als Tafel
Bezugsmaterial ARU X-static ESD Art.-Nr. R10900-299 Als Rollenware
Art.-Nr. R10900-298 Als Meterware (lfm)
Klebstoff Renia Renol RS Art.-Nr. 011628-850


Wer übernimmt die Kosten?
Grundsätzlich ist der Arbeitgeber für die Bereitstellung der PSA (persönlichen Schutzausrüstung) verantwortlich.
Die Kosten für orthopädisch angepassten Fußschutz (Schuhe und Einlagen) werden durch die Träger für Leistungen der beruflichen Rehabilitation erstattet: Die Voraussetzungen für die Kostenübernahme werden in der DGUV-Regel 112-191 (Anhang 2, Punkt 5) näher erläutert. Vor der Leistungserbringung sollte eine Zusage des Kostenträgers vorliegen.

Fertigungsanweisungen
Fertigungsanweisungen bestimmen die einzelnen Arbeitsschritte und Materialkomponenten, die zur Herstellung des orthopädisch angepassten Fußschutzes eingehalten werden müssen. Jede Änderung der Einlagen oder Schuhe, die nicht der Fertigungsanweisung entspricht, führt zum Verlust des Baumusterzertifikats.